Bushido entblößt: Das Ende der Toleranz

1

8. August 2013 von lautschriften

Seit Jahren fragt man sich schon, wieso es dieser Freund der Berliner Libanesen-Mafia und Schützling von Politik und Medien schafft, mit dem idiotischen und aggressiven Müll, den manche seiner Anhänger gar Kunst nennen, überhaupt Geld zu verdienen. Doch in einer so dekadenten Zeit ist alles möglich, was die Menschen noch weiter abstürzen lässt. Scheinbar besonders, dass die Eltern in der deutschen Gesellschaft seit vielen Jahren zulassen, dass ihre Kinder mit den übelsten und menschenverachtendsten Texten zugedröhnt werden, bis sie selber so sprechen und denken. Seit seinem letzten Wegwerfsong namens „Stress ohne Grund“, in dem er Politiker mit Mord bedroht und schwer beleidigt, ist er nun mal, ganz nach PR-Strategie, wieder in aller Munde. Das Bad-Boy-Image ist gepflegt, er hat eine Anzeige am Hals und picklige Nachwuchsgangster wollen das Video unbedingt auf Youtube sehen: Also alles ok in Deutschland?

Bushido: Ein Daueraufreger, ein Provokateur, der mit gezielten Schlägen auf das gesunde Empfinden der Menschen seinen Reibach macht, ein Phänomen dieser Zeit und dieser Gesellschaft:

Es ist wirklich nur schwer nachzuvollziehen, dass ein  Rap-„Musiker“ mit Texten wie

„Jetzt wird dein Arm gebrochen und du kannst nix dagegen tun.“

oder

„Die Rapper haben sich am meinem Penis festgesaugt.“

irgendetwas anderes verkauft außer seiner Seele, aber es zeigte sich, dass das dummbatzige Gejaule und gehässige Geschwurbel doch die leicht beeinflussbare Jugend angesprochen hat und so verkaufte Bushido und verkaufte und verkaufte und grinste in die Kameras.

Und da den meisten Eltern heute ja mehr oder weniger gleichgültig ist, welche geistige Bildung ihre Kinder bekommen, konnte B. sie richtig unter Einfluss nehmen und auch durch andere „Künstler“  wie Fler, Sido und viele weitere änderte sich die Art zu reden und zu denken unter der Jugend in Deutschland.

„Ich fick Deine Mutter“ – „Ich fick Deinen Hamster“ – „Ich bin ein Gangster“ – genauso sehen heute viele tumbe Gesichter konsumverblödeter Kinder aus, wenn man durch die Stadt läuft. Da ist nicht viel mehr geblieben als der Wunsch nach Tabubruch, einem an sich natürlichen Effekt der Jugendzeit und genau damit verdienen unmoralische Menschen wie Bushido dann ihr Geld. Doch alles hat Konsequenzen: Auf der geistigen Ebene und in der Folge dann auch ganz konkret im Alltag.

Schuld sind besonders die Eltern, die nicht genug aufpassen. Die keine Werte vorgeben und leben. Schuld sind wir irgendwie alle ein bisschen, jeder bei seinen Kindern oder wenn er mal wieder abwiegelt und sagt: „Ach, das ist doch alles nicht so schlimm. Das ist halt heute so!“. Aber allen voran ist Bushido verantwortlich, dieser Profiteur an den Kinderseelen, dieser Handlanger des Teufels, dieser prominente Goldesel der stinkenden libanesischen Mafia in Berlin.

Es wird längst Zeit, dass man die Kunstfigur Bushido und seine Bosheiten entlarvt und ihn gesellschaftsunfähig macht. Auf Facebook sammelt aktuell eine Gruppe 100.000 Stimmen, um eine Aberkennung des Integrationsbambis, der ihm 2011 vom Burda-Konzern verliehen worden ist, zu erreichen.

Warum nun ist Bushido wichtig? Man könnte einfach über ihn hinwegsehen, wie über den Dorftrottel, der seinen verbalen Dünnpfiff nicht unter Kontrolle hat oder haben will und den man hinnimmt wie ein Schlagloch in der Straße oder die Tatsache, dass man in Hundekot tritt, wenn man in der Stadt rausgeht. Die Person Bushido, alias Anis Ferchichi, soll aber nicht das Ziel von Hass werden, wohl aber sollen seine Taten aufgedeckt werden. Auch sollen seine mafiösen Kumpels, die schon mal gerne Zeugen abstechen, Frauen verkaufen und Journalisten bedrohen, nicht das Ziel von Anfeindungen sein. Die Kunstfigur Bushido und ihre öffentliche Demontage aber ist wichtig, weil

  • seine Texte antijüdisch, voller Frauen- und Schwulenhass, Billigung von kriminellen Handlungen aller Art, sexistisch, rassistisch und dämlich sind
  • diese Texte marketingtechnisch direkt auf jugendliche „Konsumenten“ abzielen, deren geistige Entwicklung damit konkret beeinflusst wird
  • er über mehr als zehn Jahre von Medien, Politik und Musikindustrie auf einen Sockel gehoben und toleriert wurde
  • er sich zunehmend dem Islam widmet, eine per se kriminelle Ideologie, und seine Berühmtheit nutzt, um diese Hasslehre zu etablieren
  • die Ignoranz der Politik bezüglich dem Thema Einwanderung von Kriminellen oder Landesfeinden durch sein Verhalten klar und und deutlich wird
  • diese Gesellschaft eine Wertedebatte benötigt
  • es buchstäblich um Leib und Leben von Menschen geht
  • Integration ein wichtiges Thema ist und nicht von Gestalten wie Bushido torpediert werden darf

Reportage von SPIEGEL TV über Bushido und seine Mafiakontakte:

Bushido bedroht Reporter und Exfreundin:

Die Methoden von Bushidos Mafiafreunden:

http://www.bild.de/news/inland/mordversuch/hier-sticht-er-einen-zeugen-nieder-31696894.bild.html

Bushido droht Politikern mit dem Tod:

Heino gibt aus Protest gegen die Verleihung des Integrationsbambis 2011 an Bushido seinen eigenen Bambi zurück und ein Rückblick auf die Verleihung und die Kontroverse darum:

http://www.pi-news.net/2012/01/ein-ruckblick-auf-bushidos-umstrittenen-bambi/

O-Ton: Die Band Rosenstolz kritisiert Bushido bei der Bambiverleihung:

Eine „schöne“ Sammlung von Aussprüchen Bushidos aus seinen „Liedern“:

http://shitbushidosays.tumblr.com/

Der Filz um den CDU-Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten, die Libanesen-Mafia und Bushido:

http://livingscoop.com/watch.php?v=2344

Facebookgruppe, um 100.000 Stimmen für die Aberkennung des Integrationsbambis zu sammeln-Beteiligung sehr erwünscht:

https://www.facebook.com/groups/194652880704177/

PI-News-Artikel zum Thema Aberkennung des Integrationspreises:

http://www.pi-news.net/2013/08/facebook-100-000-stimmen-gegen-bushido/

Advertisements

Ein Kommentar zu “Bushido entblößt: Das Ende der Toleranz

  1. Gülen-Sekte abschaffen sagt:

    Hi,
    ich habe mal eine Bitte. Ihr habt hier mal auf einen Blog verlinkt, der die Gülen-Sekte kritisierte. Dieser Link wird hier aber nicht mehr angezeigt. Könnt Ihr mir den Link senden.

    Übrigens sehr gute Links über Bushido.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: