Deutsche Verhältnisse: Unsere mörderische Justiz

22

27. November 2013 von lautschriften

Vergewaltiger bekommen in Deutschland öfter einmal Bewährung, eine begangene „Körperverletzung mit Todesfolge“ etwa kann aber ebenfalls die Quasi-Belohnung des Täters durch eine Bewährung zur Folge haben. Kinderschänder können auch nach dem zweiten Mal die „Strafe“ einer Bewährung kriegen oder gleich einen Freispruch, einzelne Täter laufen mit hunderten Einträgen in der Strafakte frei herum: Das alles ist deutsche Justiz und hat rein gar nichts mehr mit dem Schutz der Bevölkerung zu tun oder mit Gerechtigkeit. Und doch ist es grausiger Alltag in Deutschland.

So hat nun ein 28-Jähriger vom Hamburger Landgericht einen Freispruch für seine versuchte Entführung eines 8-jährigen Mädchens bekommen. Der Mann, dem man das „Asperger-Syndrom“ bescheinigt hatte, hat versucht, das Mädchen in sein Auto zu zerren und wollte dieses in einen umgebauten Schrank bei sich daheim sperren, um das Mädchen als Sexsklavin zu missbrauchen. Die Tatsache, dass er sowohl die geistigen Fähigkeiten besaß, einen Führerschein zu machen, Auto zu fahren und das ganze schreckliche Vorhaben mitsamt dem Schrankumbau zu planen und umzusetzen, war für das Gericht nicht Grund genug, den Mann trotz seiner „Krankheit“ zu verurteilen – sondern sprach ihn mit diesem Hintergrund frei. Dies ist nur einer von vielen Justiz-Skandalen aus der letzten Zeit, die einen fast sprachlos lassen – doch es geht weiter:

Eine Richterin am Bundesgerichtshof verschaffte einem Kinderschänder, der bereits einmal eine Bewährung bekommen hatte und nach einer weiteren Tat zu 20 Monaten Gefängnis verurteilt worden war, in der Berufungsverhandlung eine weitere Bewährung. Ich habe der Dame vor kurzem erst einen offenen Brief geschrieben, den man hier im Blog nachlesen kann.

In Berlin-Neukölln wurde letztes Jahr eine junge Frau unter Drogen gesetzt und von drei muslimischen Tätern durch das Viertel gejagt und auf einem Spielplatz gemeinschaftlich vergewaltigt. Das großzügige Urteil: Bewährung.

Auch bei den in letzter Zeit so beliebten Kopftretereien, die besonders von Türken und Arabern in Gruppen mit meist Deutschen als Opfern begangen werden, spricht man dann von einer „Körperverletzung mit Todesfolge“ und so kommen auch hier viele unter der Anführung eines „Erziehungsgedankens“ mit Bewährung davon, die Beispiele hier sind unendlich! Die häufigen Bewährungen, die man selbst trotz schrecklichster Straftaten verhängt, resultieren aus einem Jugendstrafrecht, das zu Anwendung kommt, wenn der Täter die Tat bis zu seinem 21sten Lebensjahr begangen hat.

Es ist unendlich grausam, was hier den Opfern durch die deutsche Justiz in einem alltäglichen Wahnsinn angetan wird. Die Leiden, die auch weiteren potentiellen Opfern von „Intensivtätern“, die aus Kostengründen teilweise gar nicht mehr weggesperrt werden, hier mit der Unterstützung deutscher Richter angetan werden, schreien nach einem Ende dieser täterorientierten Justiz! Die Folgen einer solchen Justiz sind offensichtlich und kinderleicht zu begreifen und so erwächst aus diesem Zustand beispielsweise:

  • Täter machen einfach weiter wie sie wollen
  • Opfer erfahren keine Gerechtigkeit und keinen Schutz
  • Die Gesellschaft wird instabil und die Bevölkerung misstrauisch gegenüber dem Staat und seinen Institutionen
  • Selbstjustiz wird sich mehren
  • mehr psychische Erkrankungen als Folgeschäden
  • Vollkommene Unwirksamkeit dieser Justiz gegenüber hartgesottenen Tätern und Intensivtätern

 

Göttliche Gerechtigkeit wird weder die Täter, die an solch schrecklichen Taten beteiligt sind, noch die Richter, die diese Taten nicht bestrafen, verschonen, doch liegt es auch an uns, dass dieses Unrecht in Deutschland nicht so weitergeht. Wenn wir sehenden Auges akzeptieren, dass Unrecht in diesem Ausmaß geschieht, wenn wir weder protestieren, noch revoltieren, noch politisch Einfluss nehmen oder sonst etwas Sinnvolles tun: Was können wir dann uns selbst anrechnen? Dass wir dagegen sind? Dass wir heiße Luft voller Empörung produziert haben?

Lassen Sie uns aktiv werden gegen eine mörderische Justiz, die die Menschen in diesem Land verheizt unter den drögen Philosophien und Experimenten zugekiffter Alt-68er-Gehirne und der Naivität der Gutmenschen! Werden Sie aktiv und helfen Sie den Opfern – es gibt tausend Möglichkeiten, hier etwas zu tun. Aber man muss es tun – all diese Umstände hinzunehmen, kann jedenfalls nicht die Alternative sein!

Karikatur von Götz Wiedenroth:

vcm_s_kf_repr_510x361

Weiterführende Links mit Informationen zum Thema:

Justiz in Köln bestätigt: Erziehungsgedanke hat Vorrang, selbst bei Totschlag

Berliner Oberstaatsanwalt spricht Klartext

Ehemaliger Richter bezeichnet Kollegen als „kriminell“

Advertisements

22 Kommentare zu “Deutsche Verhältnisse: Unsere mörderische Justiz

  1. kinsky sagt:

    Wobei „Asperger Syndrom“ auch nur so eine erfundene Krankheit ist. Früher nannte man die Leute einfach „zerstreuter Professor“. Hochintelligent aber was schwierig im Umgang mit ihren Mitmenschen und teilweise seltsam im Sozialverhalten. Typische „Asperger-Kranke“ sind/waren übrigens Albert Einstein und Bill Gates, sowie Dan Aykroyd. Mutmaßlich auch Carl Benz, Werher von Braun und Konrad Zuse. – Ja, also wie man sieht völlig lebensuntüchtige Verrückte. Schwer geistig Behinderte die absolut Schuldunfähig sind.
    Wenn ich mir ansehe wer alles „Aspergerkrank“ ist, komme ich auf die Idee, daß technik- und fortschrittsfeindliche grüne Psychologen das erfunden haben, um MINT-begabten Kindern die „flausen“ auszutreiben etwa später für die Menschheit wichtige technische Dinge zu erfinden. Frei nach dem Motto: „Ein Schraubenzieher in der Hand eines Jungen, ist der erste Schritt zur Atomrakete“ Also wird er gezwungen zu stricken, Blumen zu malen, seinen Namen und tanzen und über Gefühle zu reden

    • drbruddler sagt:

      Wenn sie keine Ahnung davon haben, wovon sie sprechen, dann lassen sie’s einfach. Stigmatisiert werden diese Menschen schon zu oft und zu lange und wenn mal einer von tausenden auffällig wird, dann sind solche Proleten wie sie gleich zur Stelle. Sie sollten sich schämen!

    • Sehe ich wie Sie – es gibt für jedes Verbrechen die passende Ausrede aus dem psychatrischen Kodex. Er hat das Kind vergewaltigt? Schuld ist sein Vater, denn als Kind wurde er auch vergewaltigt! Er hat jemanden umgebracht? Schlimme Kindheit! Dieser Mann hier mit dem Asperger Syndrom hatte einen Führerschein und hat lange an einem Schrank gebaut und eine Tat geplant, von der er wusste, dass sie nicht richtig ist, weil er es hunderte Male im Fernsehen usw. gehört hat, vollkommen egal, wie seine emotionale Lage ist. Der Mann wusste, dass man bei einem Stoppschild anhalten muss, dass man bei einem Unfall sterben kann und dass falsch ist, Kinder zu vergewaltigen. Mich interessiert die Gefühlslage von diesem Kerl rein gar nicht. Der Mann gehört meiner Meinung nach zum Schutz und zur Entlastung der restlichen Gesellschaft mitsamt seinem Syndrom einer Todesstrafe zugeführt. Ein Freispruch aber ist sicher das Letzte, was der Kerl verdient. Dieses menschliche Monster wird Ausgang aus der Psychiatrie bekommen, er wird die Gelegenheit bekommen, abzuhauen – ich kenne die Zustände in der Forensik und wie man dort mit den Insassen umgeht. Irgendwann sagt dann ein Psychodoktor: „Der Typ kann wieder raus, ist keine Gefahr mehr!“ oder er haut bei einem begleiteten Freigang ab. Das ist alles lächerlich, das ist keine Justiz.

      • drbruddler sagt:

        Sie finden also die völlig sinnfreien Ansichten bezüglich des Asper-Syndroms auch gut?
        Nun dann sollten sie mal vorher informieren, denn sie sind das absolut nicht:
        „Ja, also wie man sieht völlig lebensuntüchtige Verrückte. Schwer geistig Behinderte die absolut Schuldunfähig sind.
        Wenn ich mir ansehe wer alles “Aspergerkrank” ist, komme ich auf die Idee, daß technik- und fortschrittsfeindliche grüne Psychologen das erfunden haben, um MINT-begabten Kindern die “flausen” auszutreiben etwa später für die Menschheit wichtige technische Dinge zu erfinden.“
        Es handelt sich hier um eine Diffamierung übelster Art und sollte auch Konsequenzen haben, wenn das so weiterhin so stehen bleibt. Es gibt überall gute uns schlechte Menschen, das macht auch vor keinem Asperger-Syndrom halt. Was unsere „Justiz“ daraus macht, nun das ist entsetzlich, denn es zählt immer zuerst die Tat, doch ist das hinsichtlich unserer derzeitigen Kuscheljustiz nicht mehr weiter verwunderlich. Doch erwarte ich auch von einem Blog-Betreiber dass er fachlich unsinnige Kommentare nicht unwidersprochen stehen läßt.

      • Klaus Kalweit sagt:

        …“mitsamt seinem Syndrom einer Todesstrafe zugeführt.“

        Das haben Sie hoffentlich nach den 8. Bier und unter nicht beherrschten Emotionen geschrieben.

        Bewährung allerdings halte auch ich für einen Justizskandal.

      • Nein, das meine ich so und stehe auch dazu. Und er hat keine Bewährung, sondern einen Freispruch bekommen.

  2. […] Den kompletten Artikel findet Ihr hier : lautschriften.wordpress.com […]

  3. Aber, aber warum so viel Aufregung, es kommt immer aus dem Blickwinkel an. Syrische Kinder und Frauen werden in Flüchtlingslager in Jordanien und der Türkei Vergewaltigung bis…ausgesetzt. Wir, den Westen unterstützen Kannibale, Kopfjäger und Co. seit 2011, die Syrien in einem Mondlandschafft verwandelt haben wie früher auch Libyen…11.000 Kinder sind in Syrien ermordet worden…wenn diese Täter beim Militär wären, wurden, kann sein sogar eine Medaille bekommen. Sie können mit den gleichen Verhältnissen für Irak und Afghanistan rechnen. Die westliche Ländern, sowie Europa sind Werte wie Gewissen, Moral, Schamgefühl abhandengekommen. Die Regierungen sind verdorben…warum sollen ihre Helfer und Beamten besser sein?
    http:/mundderwahrheit.wordpress.com

  4. Zum Umgang unserer Deutschen „Justiz“ der Inhalt meiner eMail in die Leute-Sendung, SWR 1 in Stuttgart (öffentlich rechtlicher Rundfunk), zum 1. Vergewaltigungsprozess und Jörg Kachelmann – Auszug eMail 11.05. 2011:

    ***** Diese Nachricht wurde über das SWR.de Mailformular gesendet! *****
    Datum: 11.05.2011, 12:25 Uhr
    Empfänger: Petra Zundel
    Von der Seite: http://www.swr.de/swr1/bw/programm/moderatoren/rbisz/-/id=446180/zusovm/index.html

    Absender: Jue.So
    E-Mail: Jue.So@t-online.de
    Telefon:

    Nachricht:
    Sehr geehrte Petra Zundel,
    Sehr geehrte Bascha Mika,

    eine zutreffende Beschreibung einer Frau, die sich selbst inszeniert,
    Alice Schwarzer, die durch den ersten Vergewaltigungsprozess dieser
    Republik, sich ihren Namen gemacht hat – auf Kosten dieser Frau.

    Die Männer wollten unbedingt, dass dieser Prozess sowohl im
    Hörfunk wie auch im Fernsehen übertragen wird – dass alle anderen
    Frauen erfahren, wie mit ihnen umgegangen wird, wenn sie sich
    erlauben sollten, ebenso wie diese Frau, einen Mann zur Anzeige zu
    bringen, der sie vergewaltigt hat.

    Die Rundfunkschaffenden haben dann entschieden nicht im Fernsehen
    zu übertragen.
    Im Höhrfunk wurde allerdings lediglich ein Teil, des 1. Verhandlungs-
    tages übertragen – denn wie in diesem Gerichtssaal mit der Klägerin
    von Staatsanwalt, Richter und Verteidiger umgegangen wurde, konnte
    der Bevölkerung nicht weiter zugemutet werden.
    >>Richter und Staatsanwalt können übrigens noch heute dafür zur
    Verantwortung gezogen werden –
    ____D I E N S T A U F S I C H T S B E S C H W E R D E___
    auch nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienstverhältnis, für
    Vergehen während ihrer Dienstzeit!!

    Im Kachelmann Prozess macht Alice Schwarzer das genaue Gegenteil,
    eine Frau unterstützen, die, wohlüberlegt, diesen Prominenten für sich
    ausnützend – selbst ausgenützt von den Staatsanwälten, den Richtern
    und der Bunten >>Titelbild eines (Unschulds-)ENGELS<<
    die diese Frau für ihre Karriereleiter ausnutzen; und Alice Schwarzer
    dabei, genauso fehleinschätzend wie damals, nur auf die gegenteilige
    Art!!

    Was rufen, vorallem Politiker "Männer", Rechtsstaatlichkeit in der
    "Arabischen Welt" in Russland und anderswo, nur nicht in der BRD,
    denn hier besteht ja Rechtsstaatlichkeit – tatsächlich?
    ___Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei___
    +++Der Volksmund spricht erst dann, wenn die Häufigkeit nicht mehr
    +++zu übersehen ist!!

    Lassen Sie es sich gut gehen
    Bascha Mika und Petra Zundel

    Freundlichst
    Jue.So – Jürgen Sojka
    *
    *
    Eine Anmerkung zum "öffentlich rechtlichen Rundfunk":
    — Es darf keine Neutralität der "öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten" geben!
    — Es darf alleine _P a r t e i n a h m e_ für unsere _R e c h t s o r d n u n g_ geben!
    — Es muß jedes Denken und Handeln, ausgehend von unserem Grundgesetz und
    — dem Rundfunkstaatsvertrag, durch alle Beschäftigten von ARD und ZDF erfolgen!!

  5. drbruddler sagt:

    Herr Zensur, Kommentare sind zum freischalten da!

  6. Schuster sagt:

    jein zu allem was hier zu gunsten oder nicht gunsten ausgelegt wird
    gesellschaft kann man nicht künstlich erzeugen sie kommt vom herzen
    und wenn einer scheiße baut muß er oder sie seinen mann oder frau stehen aber es geht
    und das geht aber nur in der gemeinschaft denn die gemeinschaft bringt sicherheit und zuversicht und vor allem Gemeinschaft
    Und Gemeinschaft heißt ?Ich passe auf dich auf und Du auf mich!Und wer Hilfe braucht der braucht schreien !
    Der spricht den nächst Besten an!

  7. […] Deutsche Verhältnisse: Unsere mörderische Justiz | lautschriften […]

    • Jetzt machen Sie mal halblang, ja?! Seien Sie gefälligst nicht so unverschämt! Ich lüge nicht, aber vlt. habe ich einmal einen Beitrag von ihnen gelöscht oder moderiert – nun bekomme ich Beiträge von Ihnen zur Moderation vorgelegt.
      Die Funktion ist aber GENERELL ausgeschaltet – Kommentare erscheinen OHNE vorherige Durchsicht und Moderation. Fragen sie andere Kommentatoren hier. Wenn ich mir aber diesen Kommentar ansehe, finde ich es gut, dass man mir Ihre Kommentare zur Moderation vorlegt-haben Sie denn woanders schonmal gespammt? Vielleicht sind Sie in einem Filter?

      • drbruddler sagt:

        Schauen sie aufs Datum und akzeptieren sie die Tatsachen, der Kommentar wartet seit letztem Jahr auf Freischaltung, also machen sie mal eher halblang.
        Und genau deswegen habe ich damals nachgehakt und bekomme heute(?!) darauf eine völlig unglaubwürdige Antwort. Ihren Charakter haben sie ja nun hinlänglich zur Schau gestellt. Ob sie das nun als unverschämt werten, es ist auf jeden Fall Realität und eine offensichtliche Lüge ist und bleibt eine Lüge. Ich für meinen Teil werde jetzt die Kommunikation wegen Sinnlosigkeit einstellen.
        Jeder Blogger kann in seinen SPAM-Ordner schauen, wenn er es möchte, wenn …
        Sie glauben gar nicht wer da so alles mittlerweile dort landet. Das kann mit den Links im Zusammenhang stehen, die ich da angehängt hatte, der letzte jedoch ist wohl eher in Moderation, weil so eingestellt. Denn auch meinem Blog gibt es nur Werbung von WordPress und nicht von mir (also nolens volens). Außerdem lande ich sonst seltenst im Spamordner. Ich selbst fische da so hin und wieder auch welche raus.
        Insofern werte ich immer noch ihre Reaktion eher als unverschämt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: