Spreu trennt sich vom Weizen in der AfD

2

22. April 2014 von lautschriften

Auf dem nach eigenen Angaben unabhängigen Blog “AfD-Info” wird vermeldet, dass einer der Mitbegründer der AfD, Thomas Rang, bereits vor zwei Wochen die Partei verlassen hat, weil er “nationalistischen Kollegen in der Partei nicht ins EU-Parlament verhelfen will”.

Rang

 

So benennt Thomas Rang, der in NRW für die AfD aktiv und auch zur Bundestagswahl angetreten war, als jene Kollegen, deren Kurs ihm nicht passt, etwa Beatrix von Storch, deren vielbeachtetes und intensives Engagement gegen ESM und EU-Schuldenpolitik und für die AfD insgesamt in den letzten Jahren die politische Landschaft in Deutschland gehörig aufgeschreckt hat.

Ebenso beklagt Rang sich darüber, dass Marcus Pretzell, der neulich erst einen Kongress der Jungen Alternative mitorganisiert hatte, auf dem der EU-Gegner Nigel Farage eine Rede gehalten hat (PI-News berichtete), eine pro-russische Haltung in der aktuellen Auseinandersetzung um die Ukraine einnimmt. Ähnliches missfällt ihm bei Alexander Gauland.

Rang schreibt:

Der politische Kurs der AfD wird immer stärker von deutschnationalen und reaktionären Kräften bestimmt, voller Ressentiments gegenüber unseren europäischen und atlantischen Partnern.

Das gesamte Austrittschreiben vom 08.04.2014 kann man hier lesen.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Spreu trennt sich vom Weizen in der AfD

  1. peterkossatz sagt:

    Gut ist , daß der Bürger Teilhabe an der Entwicklung dieser neuen Partei hat.
    Während der Zeit ihrer (AfD) Entstehung. Hier kann Wähler noch entscheiden.
    Wo gibt es den Berichte über deutsche EU-Parlamentarier der SPD, CDU, FDP ,Grün und Rot? In welchen Fraktionen sind die tätig. Wer ist der Buchhändler Schulz? Was befähigt ihn für sein neues Amt ? Wie kommt Ashton in ihre Position? Was zeichnet sie aus? Wie kommen die Etablierten , die die GEZ-Medien kontrollieren dazu , Vertreter einer Parteineugründung „populistisch“ zu nennen ?? Offenheit zeichnet Merkels Politik nicht aus. Ob AfD 7% oder 12% bekommt , ist doch bedeutungslos.
    Bei der Unzufriedenheit des Bürgers müßten dies (gefühlt) 60% sein. Und das hat mit AfD nichts zu tun .

    • Tja, die Zwangsgebühren-Eintreiber und die politische Klasse tun eben alles, um eine ganze Menge Verschwörungstheorien zu bestätigen 😀 Es regt sich aber Widerstand. Und solche Austritte wie von Rang hier sind ein deutliches Zeichen, dass sich große Teile der Bevölkerung nicht mehr lange sagen lassen, was sie zu denken haben und sich nicht die Schablonen ihres Handelns von totalitär denkenden Minderheiten vorgeben lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: